Telemedizin soll bei Long-Covid helfen

by | Jan 19, 2024

Anhoren

Teilen

Vier gesetzliche Krankenkassen führen digitalen Long-Covid-Checker HealthHero Germany ein.

 

Versicherte der SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, der BIG direkt gesund, der IKK Südwest und der mhplus Krankenkasse können ab sofort das Angebot der HealthHero Germany GmbH nutzen. Es basiert auf einem zertifizierten, digitalen Symptom-Checker mit anschließender telemedizinischer Fachberatung. Hinzu kommt ein Coach für die eigenverantwortliche Rehabilitation. Der innovative Service bietet damit völlig neue Versorgungsmöglichkeiten für Menschen mit Long- und Post-Covid, da die Betroffenen einfach und schnell eine Diagnose sowie Zugang zu telemedizinischer Fachberatung erhalten.

HealthHero hat seinen Long-Covid Service gemeinsam mit renommierten deutschen Expertinnen und Experten, unter anderem vom Universitätsklinikum Kiel, entwickelt. Er richtet sich an Menschen, bei denen die Symptome nach einer akuten Corona-Infektion drei Monate oder länger anhalten, heißt es in einer Mitteilung. Der Coach ist für die Anwendung zu Hause konzipiert und enthält gezielte Übungen zur Unterstützung der Genesung und ist einer der Gewinner des Wettbewerbs Healthy Hub 2022, einer Initiative der oben genannten Krankenkassen, um neuen digitalen Lösungen den Einzug in die Gesundheitsversorgung zu erleichtern.

Zum Ansatz des Long-Covid-Services sagt Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG direkt gesund: „Die Kooperation unserer vier Krankenkassen, die den Healthy Hub Wettbewerb ermöglichen, bringt unseren Versicherten spürbare Verbesserungen in der Versorgung. Gerade Long-Covid-Betroffene fühlen sich oftmals mit ihren Symptomen nicht ernstgenommen. Mit dem digitalen Long-Covid-Service haben sie nun die Möglichkeit, die notwendige medizinische Betreuung und Unterstützung zu erhalten, die sie dringend benötigen“.

Das könnte Sie auch interessieren