Neuer Zusammenschluss in der Auftragsforschung

by | May 27, 2024

Anhoren

Teilen

 

Die beiden Auftragsforscher OCT Global SA und Palleos Healthcare gehen unter der Marke Palleos ab sofort gemeinsame Wege. CRO in Europa hoch attraktiv.

 

Es soll ein neues „Powerhouse“ in der klinischen Auftragsforschung werden. Der Wiesbadener Spezialist für onkologische Auftragsforschung und der osteuropäische Full-Service-CRO OCT Global SA gehen unter dem Markennamen Palleos ab sofort gemeinsame Wege. Vermittelt hat den Zusammenschluss der Schweizer Inkubator Xlife Sciences AG, der auch Hauptaktionär von Palleos Healthcare ist. Zu finanziellen Details wollte man sich nicht äußern. Allerdings dürfte der Zusammenschluss strategisch am Markt zu spüren sein. Alleine die Kombination aus west- und osteuropäischer Forschungsexpertise erschließt Kunden weltweit Zugang zu einer Region mit einer Gesamtbevölkerung von 300 Millionen Menschen, betont Palleos Healthcare in der entsprechenden Mitteilung.

„Der Zusammenschluss wird zweifellos zu erheblichen Synergien führen. Während sich OCT Clinical bisher auf den osteuropäischen und Palleos Healthcare auf den mitteleuropäischen Markt konzentrierte, decken beide zusammen nun die gesamte Region mit einem Produktentwicklungsangebot ab, das von der präklinischen Beratung bis hin zu regulatorischen Angelegenheiten und klinischen Studien reicht”, erklärt Palleos-Geschäftsführer Philip Räth.

Auch Xlife Sciences sieht das große Potenzial in der Fusion, wie CEO Oliver R. Baumann betont: „Dieser Zusammenschluss verspricht, überlegene Lösungen für die klinische Forschung zu liefern und die globale Gesundheitsversorgung voranzutreiben.” Denn gerade für Medikamente, die für den US-Markt gedacht sind, werden zahlreiche Studien in Europa durchgeführt. Laut amerikanischer Arzneimittelaufsicht FDA basierten von den 55 in 2023 zugelassenen Medikamenten 42 Zulassungen auf europäischen Studien. Auftragsforschung in Europa ist vor diesem Hintergrund also durchaus interessant.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Behandlungsansatz bei Fettleber?

Ein Team der Heinrich-Heine-Universität hat einen neuen Ansatz im Kampf gegen die weitverbreitete Fettleber gefunden. Der Schlüssel ist das Signalmolekül SEMA3A.

PKV wirtschaftlich stabil

Positive Meldungen kommen diese Woche von den privaten Krankenversicherern. Nicht nur die Zahl der Versicherten wächst, auch die Finanzaufsicht ist mit der Stabilität der Branche zufrieden. Die Opposition fordert hingegen eine Reform. 

Positive Meldungen kommen diese Woche von den privaten Krankenversicherern. Nicht nur die Zahl der Versicherten wächst, auch die Finanzaufsicht ist mit der Stabilität der Branche zufrieden. Die Opposition fordert hingegen eine Reform.