Keine saubere Luft zum Atmen

by | Mar 21, 2024

Anhoren

Teilen

 

Der Annual World Air Quality Report zeigt: Nur sieben Länder weltweit erfüllen den Richtwert der WHO. Deutschland gehört nicht dazu.

 

Es sind keine guten Ergebnisse, die der mittlerweile sechste World Air Quality Report der Schweizer IQ Air enthüllt: Lediglich sieben Länder erfüllen den jährlichen PM2,5-Richtwert der WHO mit einem Jahresdurchschnitt von 5 µg/m3 oder weniger: Australien, Estland, Finnland, Grenada, Island, Mauritius und Neuseeland.

Besonders schlimm ist die Luftqualität in Bangladesch mit 79,9 µg/m3, was einem 15-mal höheren Wert entspricht. Aber auch in Pakistan ist der Wert 14-mal höher, in Indien zehnmal, in Tadschikistan und Burkina Faso neunmal höher als der Richtwert der WHO. Insgesamt haben 124 Länder und damit 92,5 Prozent den Leitwert der WHO überschritten. Für den Bericht wurden die Daten von mehr als 30.000 Luftqualitätsmessstationen an 7.812 Standorten in 134 Ländern von den IQAir-Wissenschaftlern analysiert.

Luftqualität in Europa besser als auf anderen Kontinenten

Unter den europäischen Ländern schneidet Bosnien-Herzegowina mit 27,5 µg/m3 am schlechtesten ab. Platz 27 auf der Liste der Länder mit der schlechtesten Luftqualität. Und auch Griechenland hat noch „Luft nach oben“: 17,4 µg/m3 und Platz 57. Deutschland landet mit 9,0 µg/m3 auf Platz 103 und reiht sich damit im besseren Mittelfeld zwischen den USA und der Schweiz ein. Hier findet sich ein Großteil der EU-Länder wieder. Immerhin einen Spitzenplatz hat Deutschland im Report: Die Wissenschaftler haben mit 260 Städten die meisten Daten hierzulande ausgewertet.

Wie wichtig die Luftqualität auch für die Gesundheit ist, unterstreicht IQAir CEO Frank Hammes: „Eine saubere, gesunde und nachhaltige Umwelt ist ein universelles Menschenrecht. In vielen Teilen der Welt verzögert das Fehlen von Daten zur Luftqualität entschlossenes Handeln und führt zu unnötigem menschlichen Leid. Daten zur Luftqualität retten Leben. Wenn die Luftqualität gemeldet wird, werden Maßnahmen ergriffen, und die Luftqualität verbessert sich.”

Das könnte Sie auch interessieren

Schnarch-App für Mobil-Versicherte

Mit dem eigenen Smartphone herausfinden, wie gut es um die Schlafgesundheit steht. Versicherte der Mobil Krankenkasse erhalten Zugang zur App Snorefox.

Fusion in der Pflegesoftwarebranche

Die Berliner Geocon Software GmbH und die Dürener Cairful GmbH schließen sich zusammen und wollen damit ihren Umsatz künftig deutlich steigern.

Zusammenschluss bei RNA-Forschung

Die beiden Biopharmazie-Unternehmen Ipsen und Skyhawk Therapeutics schließen sich im Bereich Neurowissenschaften zusammen. Vor allem Ipsen will damit die eigene Pipeline erweitern.

Die beiden Biopharmazie-Unternehmen Ipsen und Skyhawk Therapeutics schließen sich im Bereich Neurowissenschaften zusammen. Vor allem Ipsen will damit die eigene Pipeline erweitern.