Innocan Pharma vervierfacht Umsatzwachstum

by | May 28, 2024

Anhoren

Teilen

 

Plus 334 Prozent beim Umsatz und 338 Prozent beim Bruttogewinn sind Quartalszahlen, die man bei Innocan Pharma in Israel sicherlich gerne kommuniziert.

Es ist vermutlich die Kombination aus innovativen CBD-Therapien, Technologie und Direktvertrieb, die Innocan Pharma derzeit so erfolgreich macht. Zumindest können sich die Quartalszahlen, die der israelische Konzern nun kommuniziert, wirklich sehen lassen. Die Umsätze stiegen gegenüber dem ersten Quartal 2023 (1,6 Millionen US-Dollar) um 334 Prozent auf 6,8 Millionen US-Dollar. Im Vergleich zum Vorquartal (4,9 Millionen US-Dollar) ist es auch noch einmal eine Steigerung um 38 Prozent. Bei Innocan führt man das erneute Wachstum auch auf die solide Umsatzentwicklung der Tochtergesellschaft BI Sky Global Ltd. zurück, ein Joint Venture, das sich auf den Online-Vertrieb der Consumer Wellness-Sparte von Innocan konzentriert.

Besonders beachtlich ist aber vor allem, was vom Umsatz übrigbleibt. Denn auch der Bruttogewinn erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal um 338 Prozent auf glatte sechs Millionen US-Dollar. Gegenüber dem Vorquartal ist auch das eine Steigerung von 40 Prozent.

Fortschritte bei LPT-CBD-Technologie

Innocan CEO Iris Bincovich führt den Erfolg vor allem auf die Fortschritte bei der liposomalen CBD-Injektion zurück, die man in den vergangenen Monaten erzielt hat. Sie freue sich bereits auf das Treffen mit der amerikanischen Arzneimittelaufsicht FDA im Juli: „Die Behörde wird unseren klinischen Plan zur Markteinführung unserer LPT-CBD-Technologie gegen chronische Schmerzen prüfen und kommentieren.“

Die von Innocan entwickelte Therapie sorgt dafür, dass CBD über einen langanhaltenden Zeitraum ins Blut gelangt, worauf vor allem Patienten mit chronischen Schmerzen sehr gut reagieren würden. „Wir haben die Wirksamkeit unseres Therapieansatzes bereits in mehreren Tiermodellen erfolgreich nachgewiesen; so waren nach einer einzigen Injektion mehr als einen Monat lang entsprechende CBD-Konzentrationen im Plasma nachweisbar.“

Aber auch die Entwicklung bei BI Sky Global sei deutlich positiver als erwartet. Auch hier kann der Konzern ein Umsatzwachstum von 38 Prozent vermelden, wie BI Sky Global CEO und Innocan COO Roni Kamhi unterstreicht: „Tatsächlich konnten wir innerhalb nur eines Quartals mehr als die Hälfte der im Gesamtjahr 2023 erzielten Umsätze einfahren.“

Bei solchen Ergebnissen liegt die Messlatte natürlich nun ebenfalls deutlich höher, man wolle dieses Umsatzwachstum aber in jedem Fall fortsetzen. Ein positives Signal der FDA im Juli könnte womöglich dazu beitragen. Interessant ist, dass der Aktienkurs noch nicht auf die positiven Quartalszahlen reagiert hat. Er liegt bisher unverändert bei 0,20 Euro je Aktie.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Behandlungsansatz bei Fettleber?

Ein Team der Heinrich-Heine-Universität hat einen neuen Ansatz im Kampf gegen die weitverbreitete Fettleber gefunden. Der Schlüssel ist das Signalmolekül SEMA3A.

PKV wirtschaftlich stabil

Positive Meldungen kommen diese Woche von den privaten Krankenversicherern. Nicht nur die Zahl der Versicherten wächst, auch die Finanzaufsicht ist mit der Stabilität der Branche zufrieden. Die Opposition fordert hingegen eine Reform. 

Positive Meldungen kommen diese Woche von den privaten Krankenversicherern. Nicht nur die Zahl der Versicherten wächst, auch die Finanzaufsicht ist mit der Stabilität der Branche zufrieden. Die Opposition fordert hingegen eine Reform.