Goethe-Universität Frankfurt: Neue Professur Öffentliches Gesundheitswesen

by | Jan 18, 2024

Uwe Dettmar, Goethe-Universität Frankfurt

Anhoren

Teilen

Das hessische Ministerium für Soziales und Integration richtet neue Professur im Bereich Öffentliches Gesundheitswesen in Frankfurt ein.

 

Es geht um die Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes und eine engere Verzahnung von Wissenschaft und Praxis in diesem Bereich. Genau dafür richtet das Hessische Ministerium für Soziales und Integration eine Professur für Öffentliches Gesundheitswesen an der Goethe-Universität Frankfurt ein. Die Professur werde vorerst für einen Zeitraum von fünf Jahren bestehen und finanziere sich aus Mitteln des Pakts für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD). Im Rahmen des Verfahrens wurde bereits eine Kandidatenliste erstellt. Da jedoch zunächst Verhandlungen geführt werden müssen, sei der genaue Besetzungszeitpunkt derzeit noch nicht bekannt, heißt es auf Nachfrage der HealthCareTimes aus dem Ministerium.

Dazu der hessische Sozial- und Integrationsminister Kai Klose: „Unsere Professur für Öffentliches Gesundheitswesen trägt zur engeren Vernetzung der Gesundheitsämter mit Studierenden und der Wissenschaft bei und arbeitet verzahnt mit unserem im vergangenen Jahr eingerichteten Landesamt für Gesundheit und Pflege, dem HLfGP. Das fördert einen reibungslosen und schnellen Transfer gewonnener Erkenntnisse in die Praxis.“

Die Professur solle außerdem eine landesweite regionale Versorgungsforschung mit Fokus auf Public Health aufbauen und werde damit die wissenschaftlichen Grundlagen für die Arbeit des Öffentlichen Gesundheitsdienstes in Hessen stärken, heißt es weiter. Geplant seien zudem Forschungsprojekte, die die Digitalisierung des Öffentlichen Gesundheitswesens begleiten. In Kooperation mit dem HLfGP werde darüber hinaus das Auswahlverfahren Studierender der Studienplatzquote Medizin (Landarztquote) unterstützt sowie das Schwerpunktcurriculum inhaltlich und fachlich gestaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Schnarch-App für Mobil-Versicherte

Mit dem eigenen Smartphone herausfinden, wie gut es um die Schlafgesundheit steht. Versicherte der Mobil Krankenkasse erhalten Zugang zur App Snorefox.

Fusion in der Pflegesoftwarebranche

Die Berliner Geocon Software GmbH und die Dürener Cairful GmbH schließen sich zusammen und wollen damit ihren Umsatz künftig deutlich steigern.

Zusammenschluss bei RNA-Forschung

Die beiden Biopharmazie-Unternehmen Ipsen und Skyhawk Therapeutics schließen sich im Bereich Neurowissenschaften zusammen. Vor allem Ipsen will damit die eigene Pipeline erweitern.

Die beiden Biopharmazie-Unternehmen Ipsen und Skyhawk Therapeutics schließen sich im Bereich Neurowissenschaften zusammen. Vor allem Ipsen will damit die eigene Pipeline erweitern.