Erster Pflegeroboter auf Geriatrie-Station

by | Jun 5, 2024

Willkommen im Klinikum, Navel! Dr. med. Anja Berndt, Chefärztin Geriatrie, Dr. Jenny Wortha, Pflegedirektorin, Anja Richter, Pflegeentwicklung, Dr. med. Dr. med. Mariusz Maciejewski, Chefarzt Geriatrie / Quelle: Rhön-Klinikum AG

Anhoren

Teilen

 

Im Klinikum Frankfurt/Oder soll KI-Roboter Navel ab sofort die Belegschaft auf der Geriatrie-Station unterstützen und sich beispielsweise mit Patienten unterhalten.

 

Inwieweit kann ein KI-gestützter Roboter Pflegekräfte in Kliniken unterstützen? Antworten darauf will man nun im Klinikum Frankfurt/Oder finden, genauer gesagt auf der Geriatrie-Station. Denn die ist ab sofort Arbeitsort von Roboter „Navel“, einer Entwicklung von Navel Robotics. Dank Künstlicher Intelligenz kann Navel Bewegungen, Stimmen sowie Emotionen erkennen und „menschenähnlich“ darauf reagieren. Wie das bei den Patienten ankommt, wird in den kommenden Monaten unter wissenschaftlicher Begleitung des Teams um Pflegedirektorin Dr. Jenny Wortha dokumentiert und evaluiert.

Durch den Einsatz soll die Interaktion und der Austausch zwischen den Patientinnen und Patienten gestärkt, das Wohlbefinden verbessert und positive Emotionen geweckt werden. Navel unterstützt bei Aktivitäten und kann auch fachliche Gespräche führen.

„Wir sehen Navel als ergänzendes Angebot und freuen uns sehr, dass wir seine Funktionen nutzen können und gemeinsam mit dem Entwicklerteam von Navel Robotics stetig weiterentwickeln werden”, erklärt Pflegedirektorin Dr. Jenny Wortha.

Navel ist technisch mit mehreren Mikrofonen und Kameras sowie 3D-Augen ausgestattet, die denen von Menschen ähneln sollen. Auch Kopfbewegungen und Mimik seien lebhaft und authentisch. Er kann zuhören, Fragen beantworten, Emotionen verstehen und entsprechend darauf reagieren.

„Wir sind sehr gespannt, wie unsere Patientinnen und Patienten auf Navel reagieren und mit ihm kommunizieren werden”, sagen die beiden Chefärzte der Geriatrie Dr. med. Anja Berndt und Dr. med. Mariusz Maciejewski.

Die personenbezogenen und sensiblen Daten, die Navel verarbeitet wie beispielsweise Sensordaten, werden sowohl auf dem Roboter als auch in der Cloud DSGVO-konform verarbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

PKV wirtschaftlich stabil

Positive Meldungen kommen diese Woche von den privaten Krankenversicherern. Nicht nur die Zahl der Versicherten wächst, auch die Finanzaufsicht ist mit der Stabilität der Branche zufrieden. Die Opposition fordert hingegen eine Reform. 

Positive Meldungen kommen diese Woche von den privaten Krankenversicherern. Nicht nur die Zahl der Versicherten wächst, auch die Finanzaufsicht ist mit der Stabilität der Branche zufrieden. Die Opposition fordert hingegen eine Reform. 

KI-Unterstützung in der Langzeitpflege

Wider dem Fachkräftemangel in der Pflege mit KI? Das will das Fraunhofer-Insitut für Techno- und Wirtschaftsmathematik mit dem Projekt ViKI beweisen. Bereits im Sommer wird ein erster Prototyp in Einrichtungen der Caritas und der Johanniter erprobt.

Wider dem Fachkräftemangel in der Pflege mit KI? Das will das Fraunhofer-Insitut für Techno- und Wirtschaftsmathematik mit dem Projekt ViKI beweisen. Bereits im Sommer wird ein erster Prototyp in Einrichtungen der Caritas und der Johanniter erprobt.