KI
Mit KI wider dem Heuschnupfen?

Es gibt kaum einen Bereich in der Medizin, wo der Einsatz von Künstlicher Intelligenz nicht erprobt wird. Nun soll sie auch Menschen mit Allergien helfen.

KI-Plattform gegen Krebs

In Florida setzen Forscher auf eine KI-unterstützte Plattform, um funktionelle Präzisionsmedizin bei Kindern mit rezidivierenden Krebsdiagnosen einzusetzen.

KI auf Bildungsreise

Das Forschungsprojekt dAIbetes führt die Daten von Typ-2-Diabetes-Patienten zusammen, sodass die KI anhand prognostischer digitaler Zwillingsmodelle trainiert werden kann.

Mit KI wider dem Weichteilsarkoma

Forscher der Stanford Medicine haben mit neuartigen maschinellen Lernverfahren unterschiedliche Zellkonfigurationen kartiert, die Aufschluss über die Reaktion auf eine Immuntherapie geben könnten.

NXTGen: Auf Umwegen in die Notaufnahme

In unserer Rubrik NXTGen stellen wir junge Menschen vor, die sich der mutigen Aufgabe stellen, das Gesundheitswesen von morgen zu gestalten. Heute im Gespräch: Die MySympto-Gründer Nils Bergmann und Elias Hofmann.

Bessere Darmkrebsfrüherkennung dank KI

Die Medizin setzt bei der Früherkennung von Darmkrebs vermehrt auf KI. Die Technologie erkennt Krebsvorstufen schneller und genauer als das menschliche Auge. Auch immer mehr Vorhersagen möglich. 

Per Chatbot zur Psychotherapie

Überweisung zur Gesprächstherapie per Chatbot? Diese Frage hat sich ein britisches Startup gestellt und den Einsatz  auf einer Plattform für psychische Erkrankungen getestet.

KI zieht Investorengelder an

15 Millionen Euro im Rahmen einer Serie-A-Finanzierung erhält das französische Startup AZmed. Damit soll vor allem die KI-Lösung Rayvolove ausgebaut und die medizinische Bildgebung weiter verbessern werden. 

Digitale Revolution in der Medizintechnik: Herausforderungen und Chancen

Die rasante Entwicklung der Medizintechnik hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte verzeichnet, und der Einsatz digitaler Technologien die Branche damit revolutioniert. Doch mit den zahlreichen Vorteilen, die die Digitalisierung in der Medizin mit sich bringt, tauchen auch neue Herausforderungen auf – allen voran die Sicherheit sensibler Gesundheitsdaten. Unsere Gastautorin Dubravka Maljevic wirft exklusiv für HealthCareTimes einen Blick auf die Entwicklungen in der Medizintechnik im Zusammenhang mit Digitalisierung und den damit verbundenen Sicherheitsaspekten.

KI in der Medizin – was kann sie, was nicht?

Künstliche Intelligenz ist spätestens seit dem Durchbruch von OpenAI mit ihrem ChatGPT im Mainstream angekommen. Gerade für das Gesundheitswesen seien die Chancen dank KI groß, heißt es oft. Dass diese Medaille auch eine Schattenseite hat, erklärt Prof. Dirk Stein.

Gescheiterter Balanceakt

Vorzeige-KI-Startup Babylon Health war eine Geldvernichtungsmaschine, wie sich nun rausstellt – auch, weil Tech und Healthcare zwei Branchen sind, die sich erst noch annähern müssen. Es ist eine Geschichte im Alten Testament, die mit wenigen Zeilen vor der...

KI hilft bei Diabetes-Früherkennung

Eine US-Studie zeigt, dass Künstliche Intelligenz anhand von Röntgenbildern des Brustkorbs Risikofaktoren für Typ-2-Diabetes deutlich vor den gängigen Screening-Methoden erkennt.