US-Gesundheitsausgaben: „Untragbar für Patienten, Arbeitgeber und Steuerzahler“